Welt/Zeit: China führt Anti-Islam-Gesetz ein

Welt: Schleier und „abnormale“ Bärte – China führt Anti-Islam-Gesetz ein (…) Die Regierung rechtfertigte das Gesetz als notwendigen Schritt im Kampf gegen islamistischen Terror, religiösen Fundamentalismus und Separatismus. Insgesamt verbietet das Gesetz 15 religiöse Verhaltensweisen, die als Störung der säkularen Ordnung aufgefasst werden könnten. Dazu zählt unter anderem die Weigerung von Eltern, ihre Kinder am…

via Welt/Zeit: China führt Anti-Islam-Gesetz ein — Faktum Magazin

Advertisements