Was Blogs und Youtuber besser machen als etablierte Medien

Scheidende Geister

Wenn ich etablierte Medien (Mainstream-Medien) konsumiere, habe ich – im Gegensatz zu früher – nicht mehr die Erwartung, unvoreingenommen und sachlich informiert zu werden. Es ist also nicht so, dass ich manchmal voreingenomme und unsachliche oder emotionale Artikel oder Beiträge lese. Nein, ich erwarte schon gar nicht mehr, dass ich Journalismus zu lesen, sehen oder hören bekomme.

In meinen Augen haben die etablierten Medien ihre Glaubwürdigkeit verspielt. Ausnahmen, also gute Beiträge, bestätigen die Regel.

Das Thema hatten wir schonhäufigerhierimBlog.

View original post 360 more words