Neurotisches Restvolk

philosophia perennis

Der bekannte Journalist und Publizist Martin Voigt hat in der aktuellen Ausgabe der “Jungen Freiheit” einen fulminanten Beitrag zu den Deutschen als “neurotischem Restvolk” verfasst. Neurotisch auch, weil es auf der einen Seite aus bewusst krank gemachten Familien hervorgeht und diese erneut erzeugt. Um auf der anderen Seite mit apathischer Teilnahmslosigkeit “bis hin zu autoaggressiver Lust” auf die millionenfache Masseneinwanderung – jetzt durch den Familiennachzug ganzer Großfamilien zu reagieren. “Toxisch” nennt er das und schaut – jenseits der positiven Verpackungen – auf die harte Realität (David Berger)  

Hier können Sie die Ausgabe oder ein kostenloses Probeabo der konservativen Wochenzeitung bestellen: JUNGE FREIHEIT.

Er schreibt dazu für die Leser von PP:

Kinder gibt es hierzulande immer weniger und von den wenigen, die es noch gibt, haben immer mehr psychische Probleme. Die Mischung aus „modernen“ Familienverhältnissen und Ganztagsbetreuung von klein auf sind die Ursache. Da reden Psychotherapeuten und Lehrer nicht…

View original post 318 more words

Advertisements