Gefühlen mit Fakten begegnen

Lollipops for equality

In der Zeit ist ein etwas übertrieben langer und etwas zu viel Begeisterung anstachelnder Artikel über eine Petra Köpping erschienen, der in den Koalitionsmauscheleien ein Pöstchen als “Integrationsministerin” zugeschanz wurde.

Frau Köpping wird darin gefeiert, weil sie auf die beeindruckende Idee gekommen sein soll, ihren Wählern und v.a. den Bürgern, die sie regieren soll, auch mal zuzuhören.

Man könnte fast meinen, wir lebten in einer Demokratie und nicht in irgendeiner Bananenrepublik, in der die Politiker einfach machen könnten, was sie wollen.

Was an dem Artikel (und an Frau Köpping) ganz ungemein nervt ist, dass die tatsächlichen Probleme vollkommen ignoriert werden. Stattdessen:

Man könnte sagen, dass Köppings Antwort auf die Wut nicht lautet: Mehr Fakten. Sondern: Mehr Gefühle.

Ja zefix verdammt, haben die armen, armen Ossis Wehwehchen? Komm, Mama pustet da mal drauf, dann tuts schon nicht mehr so schlimm weh.

Naja, wenn man dem Artikel was an Gehalt entnehmen…

View original post 1,627 more words

Advertisements