Warum Familienväter so produktiv sind

Scheidende Geister

Neulich bin ich bei Dalrock auf einen alten Artikel gestoßen. Er stellt die Modelle Familie und Alleinerziehung mit Unterhalt durch den getrennt lebenden Vater gegenüber und betrachtet dabei die steuerlichen Auswirkungen.

Dalrock stellt die Wirtschaft des kommunistischen Russlands als angstbasiertes Anreizsystem vor: Arbeiter mussten festgelegte Quoten erreichen, wer sie nicht erreichte wurde bestraft. Der Beste wollte aber auch keiner sein:

If you become the best producer you end up being assigned a larger share of the quota burden

Wenn du der beste Produzent wirst, wird deine Quote erhöht

Letztlich, so Dalrock, ändert die Anpassung an das angstbasierte Anreizsystem die Kultur der Gesellschaft.

View original post 1,223 more words