Fefe und der Kommunismus im Kapitalismus

Frage mich eh warum der am beschissen aussehendste blog – sowas ham wir so in den 80ern noch gebastelt – so viel Zulauf hat. Gibt wohl doch genug Deutsche, die Internet immer noch fuer Neuland halten.

Scheidende Geister

Fefe träumt in seinem Blog vom bedingungslosen Grundeinkommen (BGE):

Beim Diskutieren über das bedingungslose Grundeinkommen habe ich mir das immer so zurecht gelegt, dass nur noch die Leute arbeiten müssen, die echt Bock drauf haben, und die anderen stehen nicht mehr im Weg.

Welche naive Weltsicht: Man stelle sich einfach vor, dass Fefe Recht hätte, und es arbeiteten nur noch die, die echt Bock hätten. Die Verwirklichung des Kommunismus im Kapitalismus.

Welche Krankenschwester, welcher Feuerwehrmann, welcher Busfahrer und welcher Altenpfleger hat “echt Bock” auf die Nachtschichten? Welcher Bauer hat “echt Bock”, nachts um vier aufzustehen, um die Tiere zu füttern? Welcher Bäcker hat “echt Bock” ab drei Uhr morgens Brötchen zu backen?

Ist das Problem von Krankenschwestern, Altenpflegern, Bauern und Bäckern wirklich, dass zu viele im Weg herumstehen, die nicht wirklich “Bock haben”?

Wer hat “echt Bock” auf Wachschutz? Regale einräumen? Versandpakete packen? Putzen? Stahl kochen? Straßen bauen? Burger…

View original post 1,607 more words