Links-Grüne-Fundamentalisten und Impfgegner: Tödliche Gemeinsamkeiten

Scheidende Geister

Ich bin auf Twitter auf einen Dialog zum Thema Glyphosat gestoßen:

Schwulemiker @Schwulemiker 28. Nov.
Wisst Ihr wieviel Menschen bislang an #Glyphosat gestorben sind? Obwohl wir es seit Jahrzehnten über die Nahrungskette aufnehmen? Genau! Null!

Ich habe nicht überprüft, ob diese Aussage stimmt. Da nicht einmal von hartgesottenen Kritikern behauptet wird, dass Menschen an diesem Mittel gestorben sind, gehe ich davon aus, dass sie stimmt.

nabbia @nabbia2 29. Nov.
kennst du menschen die glyphosat pur trinken? natürlich stirbst du nicht direkt daran aber man sieht einen anstieg an leber und nierenproblemen in ländlichen gebieten in denen es eingesetzt wird! die arbeiter die es auftragen haben zudem oft lungenkrebs und atemwegserkrankungen

Glyphosat löst also Leber- und Nieren”probleme”, Lungenkrebs und Atemwegserkrankungen aus? Nabbia weiß mehr als die Kritiker, denn die hätten die dadurch verursachten Toten natürlich mit in die Bilanz eingerechnet.

Aber vielleicht löst Glyphosat nur die nicht-tödlichen Krankheitsverläufe aus.

Besonders gut gefällt…

View original post 811 more words