Martin Sellner in London festgenommen

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Martin Sellner, der Co-Sprecher der Identitären Bewegung Österreichs, ist – wie “Die Tagesstimme” meldet – am Flughafen London-Luton festgenommen worden. Sellner sollte morgen am Sonntag eine Rede in der britischen Hauptstadt halten zum Thema: Redefreiheit.

Großbritannien verwehrt Martin Sellner die Einreise

Sellner befinde sich derzeit in einem Anhaltezentrum, gibt Die Tagesstimme an aus Insiderkreisen erfahren zu haben. Dort sei er gemeinsam mit straffälligen Personen untergebracht, welche auf ihre Ausweisung warten. Die Einreise nach Großbritannien bleibe dem Österreicher verwehrt. Was mit Sellners geplanter Teilnahme an einer gesamteuropäischen Konferenz der Identitären in London im April sein wird, sei im Moment im Unklaren.

Als Begründung für die Festsetzung Martin Sellners gaben die Die britischen Einwanderungsbehörden an, sie würden ihn als “Repräsentant einer rechtsextremen Gruppierung” ansehen. Man habe vernommen, er würde im Hyde Park über ein Ende von Masseneinwanderung und Islamisierung sprechen wollen und erwarte, dass er dort „zum Rassenhass aufstacheln” könnte.

Dass es sich…

View original post 436 more words