Schuldkult-Feier gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung – Politisches Schmierentheater in Solingen

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)

Anlässlich des 25. Jahrestags des Brandanschlags von vier jugendlichen „Rechtsextremisten“ (die die Tat nie gestanden haben) auf fünf junge Türken in Solingen wurde von unseren deutschen „Politeliten“, allen voran Flüchtlings- und Ausländerkanzlerin Merkel, dem türkischen Außen(rechts)minister (und politischem AKP-Wahlkampf-Sprachrohr Erdogans) Cavusoglu sowie den regierungshörigen Massenmedien linkspopulistisch zu einem weiteren „Schandmal des Unrechts“ von bösen Neo-Nazi-Deutschen an armen ausländischen Opfern hochstilisiert.

In der Nacht zum 29. Mai 1993 starben zwei Töchter, zwei Enkel und eine Nichte der Türkin Mevlüde Genc in ihrem Haus in Solingen. Als Täter wurden damals schnell vier Jugendliche aus dem rechtsextremistischen Milieu (Skinheads) angeklagt und in einem zweifelhaften Schnell-Gerichtsverfahren verurteilt. In Solingen halten sich hinter vorgehaltener Hand bis heute Gerüchte, dass die vier Jugendlichen als Täter herhalten mussten, um die öffentliche Ordnung und Sicherheit in Solingen nicht zu gefährden. Die

View original post 485 more words