Feministinnen möchten Bittsteller sein

Scheidende Geister

Die ehemals konservative “Welt” berichtet über Frauen, die “die Monatsblutung öffentlich zelebrieren” wollen.

Der Texts enthält nichts Neues. Nur die übliche – auch hier unbelegte – Behauptung, dass Frauen mit einem Stigma belastet wären, die übliche Obsession mit Körperflüssigkeiten und natürlich jede Menge Gejammer. Feminismus in einem Satz.

An einer Stelle jedoch enthält der Text eine Forderung:

View original post 695 more words