FakeNewsAnstalt ARD-NDR: “Seehofers 69 Afghanen: Keineswegs nur Kriminelle”

Die Hassrede

Die ARD bzw. der NDR hat sich mal wieder selbst übertroffen und FakeNews vom Feinsten über den Äther geblasen. Es geht um die Panorama-Sendung vom 19.07.2018, die auch in der Mediathek abgerufen werden kann [1], Titel des Beitrags “Seehofers 69 Afghanen: Keineswegs nur Kriminelle”.

Im Klassischen Propagandastil werden diverse Unwahrheiten miteinander verknüpft. Vermutlich meinen die Medienpropagandisten, dass es wohl niemanden auffällt. Sie blenden die Pressekonferenz von Horst Seehofer ein, in dieser an seinem 69. Geburtstag verkündete, dass 69 abgelehnte Asylbewerber abgeschoben wurden. Die Moderatorin wird dann eingeblendet und  verkündet, dass einer der Abgeschobenen sich selbst getötet hat. Sie behauptet zudem dann, dass dieses keineswegs nur Verurteile und Gefährder sind. Hat Seehofer dieses behauptet? Ab Minute 2:30 erfahren wir, dass die 69 abgelehnten Asylbewerber sind, zuvor darf einer der Abgeschobenen noch behaupten, dass er nicht wüsste warum er abgeschoben wurde. Man versucht auch dem Innenminister unterzuschieben, indem man ihn damit “konfrontiert”…

View original post 233 more words