“Unser gemeinsamer, freier Rundfunk ARD”

Die Hassrede

Vor ein paar Tagen wurde schon über das Dokument “Unser gemeinsamer, freier Rundfunk ARD”“ berichtet, welches Framinganweisungen erhält, um dem Staatsfunk in einem besseren Licht darzustellen. Einmal eine kleine Kostprobe aus diesem Dokument (PDF-Seite 12):

Das Wort „Konsument“ aktiviert einen Frame der prototypischen ökonomischen Transaktion. Er verfügt über vier sogenannte framesemantische Rollen: ein Waren ­oder Dienstleistungsanbieter, eine Ware oder Dienstleistung, einen Konsumenten oder Kunden, der die jeweilige Ware oder Dienstleistung begehrt, und schließlich Geld, dasim Tausch gegen die Ware oder Dienstleistung vom Kunden an den Anbieter gezahlt wird.
Das Wort „Konsument“ also hat schwerwiegende Folgen für das Voranbringen
der Interessen der ARD. Sie ergeben sich aus der inhärenten Logik des Frames gemäß unserer alltäglichen Welterfahrung.
Nehmen wir den Supermarkt als ein Beispiel der konkreten Welterfahrung, die unser Begreifen davon, was es bedeutet, ein „Konsument“ zu sein, prägt. Der Supermarkt Frame ist tatsächlich, auch durch seine Relevanz für das tägliche Leben…

View original post 265 more words