Der Logikfehler der PAS-Leugner

uepsilonniks

PAS – Parental Alienation Syndrom, Elternentfremdungssyndrom – bezeichnet ein Verbrechen, in welchem der betreuende Elternteil – in der Regel die Mutter – das Kind derart beeinflusst, dass es sich vom nichtbetreuenden Elternteil – in der Regel der Vater – abwendet, ihn ablehnt ja regelrecht hassen lernt. PAS-Leugner verneinen eine Verantwortung der alleinmächtigen Mutter als “wissenschaftlichen Humbug”, vielmehr läge die Schuld beim Vater, zum Beispiel weil er gewalttätig gegen die entfremdeten Kinder sei.

Nun, jetzt geht Gewalt gegen Kinder, einschließlich Mord und Totschlag, überwiegend von der Mutter aus. Wenn das die Ursache für Entfremdung wäre, müsste man also viel mehr Fälle verzeichnen, in der Entfremdung von der Mutter auftritt – und zwar auch bereits in intakten Familien vor einer Trennung; und auch unter Alleinmächtigen müsste Entfremdung häufiger von der Mutter auftreten als es der Fall ist, denn Väter, die seltener schlagen, schreien, strafen, sind entgegen der matriarchalen Propaganda…

View original post 314 more words