Der Schein kann trügen – auch bei der Corona-Statistik

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von CC Meir

Die ständig veröffentlichten Daten und Zahlen zur „Pandemie“ geben ein verzerrtes und damit falsches Bild.

Ein „Zahlenmensch, der Informatiker und Statistiker Marcel Barz, beleuchtet sachkundig „Corona-Daten und erklärt anschaulich im Video, warum der Eindruck einer aussergewöhnlich gefährlichen Krankheitswelle sehr fragwürdig ist und sich aus den offiziellen Zahlen nicht ableiten lässt.

Tägliche Nachrichten über „Inzidenzen“ und nackte Zahlen angeblich Infizierter und „Corona“-Toter können Panik auslösen, besonders, wenn die Bezugsgrössen und Relationen nicht deutlich gemacht werden. Ein ganz anderer Eindruck entstünde nämlich, wenn beispielsweise in Berichten über „Corona“-Tote erwähnt würde, dass in Deutschland ohnehin täglich durchschnittlich rund 2500 Menschen sterben, weit überwiegend aus ganz anderen Ursachen und dass es in jedem Winter ähnliche Wellen von infektiösen Atemwegserkrankungen gibt -auch in Zeiten ohne beziehungsweise vor „Covid-19“.


View original post 377 more words