“Türken haben Deutschland aufgebaut“ – Ein Mißverständnis

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Deniz Yücel. Sohn türkischer Arbeitsmigranten. Das Zitat stammt aus seiner taz-Kolumne 2013 als Replik auf Sarrazins Buch “Deutschland schafft sich ab”. So sieht Dankbarkeit aus. Alle Aussagen Yücels waren als Satire gemeint.

Vor 60 Jahren: Türken als Gastarbeiter ins Land geholt

In diesem Monat (30. Oktober 1961) jährt sich zum 60. Mal der Tag, an dem das Deutsch-Türkische Anwerbeabkommen geschlossen wurde. Es ermöglichte die regulierte Einwanderung aus der Türkei nach Deutschland. (Ähnliche Übereinkünfte wurden bereits 1955 mit Italien und anderen Ländern geschlossen.)

Das Abkommen war Auftakt zu einer zwölf Jahre andauernden organisierten Arbeitsmigration aus der Türkei in die Bundesrepublik, die mit dem Anwerbestopp von 1973 endete. Der Zuzug danach bestand im Wesentlichen aus Familienangehörigen derer, die bereits in Deutschland waren. Heute stellen Menschen mit türkischer Familiengeschichte die größte Einwanderergruppe, 2,75 Míllionen, gefolgt von der polnischen und russischen Minderheit. Inzwischen haben etwa drei Millionen Menschen…

View original post 718 more words