„Sag mir wo du stehst!“ oder „Mein Abschied aus dem „Wissenschaftszirkus“

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dr. rer. nat. habil. Norbert Schwarzer bei Aktion-NordOst *)

Nachdem ich Anfang der 90er Jahre Spielbergs „Schindlers Liste“ gesehen hatte, habe ich mich oft gefragt, wie ich wohl unter den Nazis gehandelt hätte. Ich war mir sicher, dass es zu einem Oskar Schindler nie gereicht hätte, denn dafür war ich zu feige, aber ich konnte mir auch irgendwie nicht vorstellen einer dieser vielen bedenkenlosen Mitläufer geworden zu sein. Zu sehr hatte ich schon in der DDR gegen das Honecker-Regimen gekämpft. Zwar niemals mit offenem Visier, aber doch oft auch gegen üble Widerstände und nicht ohne Gefahr.

Dann kam Mitte der 90er das Buch von David Goldhagen mit dem Titel „Hitlers willige Vollstrecker“ heraus und ich erlebt die aufgeregte Debatte ausgerechnet im Kreis derjenigen, die sich ziemlich direkt von den höheren Posten im DDR-Regime in gutbezahlte Positionen im vereinigten Deutschland gerettet hatten. Ich arbeitete damals an einer…

View original post 3,045 more words