Caryn Whoopsie Goldberg

Lollipops for equality

Auf Basis der idiotischen, ignoranten und vor allem rassistischen Aussage von Caryn Johnson, besser bekannt als Whoopie Goldberg, beim Holocaust sei es nicht um Rasse gegangen, ist es (leider) (schon wieder) Zeit, mal was zum Thema Rassismus zu sagen.

Nun ist das aktuelle Narrativ des woken, neomarxistischen (und rein damit explizit gesellschaftsspaltenden) Mainstrems gerade, dass Neger ja zu dumm sind, um rassistisch zu sein, und nur Weiße das könnten. Also, rassistisch sein. Was natürlich nicht rassistisch ist, weil wenn Du das anders siehst, haben wir Raum 101.

Das war von Anfang an recht offensichtlicher Blösinn; es gab 2003 den Film “Tränen der Sonne” mit Bruce Willis, der die “ethnischen Säuberungen” anno dazumal thematisiert, wo sich ausschließlich Neger untereinander abgeschlachtet haben. Und dann kommen wir zum Thema: der von mir durchaus gern gelesene Blogger Apokolokynthose behauptet als Steigerung des in “neurechten” (lies: wenigstens halbwegs rationalen) Kreisen beliebten pro-israelischen Narrativs ernsthaft…

View original post 780 more words