Kriegsverbrecher vs. Verbrechen gegen die Menschheit

Lollipops for equality

Der Begriff “crimes against humanity” wurde (meines Wissens) im Rahmen der Nürnberger Prozesse erfunden, um einen schönen Schauprozess gegen die Nazi-Elite durchführen zu können. Ich will damit nicht sagen, dass die den Tod am Strang nicht verdient hätten; ich will nur dazu erwähnen, das das Flächenbombardement von z.B. Dresden oder gar das Abwerfen einer Nuklearwaffe auf die Zivilbevölkerung über Hiroshima oder Nagasaki gegen die 1864 (!) beschlossene Genfer Konvention verstoßen hat.

Aus diesem Grund schreibe ich “Schauprozess”, weil ich – in etwa, wie Solschenizyn das unter Stalin beschrieben hat – das angebliche “Recht” in unserer zerfallenden, in die Tyrannis übergehenden Ochlokratie, nur sehr selektiv angewendet sehe.

Im super-anständigen Deutschland veranstalten wir seit 20 Jahren noch medial wirksame Schauprozesse gegen 90-jährige Omas, die 1942 als Tippse in einem KZ verpflichtet wurden, und ebenso alte Opas, die lieber die Buchhaltung in ebendiesem KZ machten, als sich an der Ostfront erschießen zu lassen.

View original post 717 more words