CNN: Vorbild deutscher Leitmedien?

Der Waidler

Es ist ja inzwischen bekannt, dass CNN durch einen Whistleblower ziemlich unter Druck ist, denn ihr Chef Jeff Zucker hat die Journalisten beim täglichen Meeting darauf eingeschworen, dass das wichtigste Ziel die Amtsenthebung Trumps wäre. Deshalb musste das täglich rauf und runter gebetet werden. Schließlich hatte er mit Trump Quote gemacht, weil er bei der Kandidatenauswahl neben Clinton immer in den Vordergrund gestellt hat.

Ich möchte aber nach dem ersten Video auf etwas anderes hinweisen. Ein Angestellter sagte, nach Trumps Wahl war es bei CNN wie auf einer Beerdigung; völlige Niedergeschlagenheit und Unglauben, denn niemand hatte damit gerechnet. Nun kann man ja Propaganda machen, aber man sollte dann nicht unbedingt glauben, was man selber sendet und man kann nicht INFOWARS als Fake-Schleuder bezeichnen und sich dann nicht die Mühe machen, die Berichte über H. Clintons Wahlveranstaltungen anzusehen. Es dürfte doch den Journalisten nicht verborgen geblieben sein, als man sogar als…

View original post 1,142 more words

Advertisements

Was meinen die, wenn sie von Vaterlandsliebe sprechen? — Dushan Wegner

Einbrecher dringt in Wohngemeinschaft ein, und die halten ihn erst einmal für einen der ihren. Warum bloß hat man das Gefühl, dass die Begebenheit gewisse Symbolkraft hat? (Die rufen übrigens die Polizei, nix mit Toleranz.)

via Was meinen die, wenn sie von Vaterlandsliebe sprechen? — Dushan Wegner

Satire oder kulturmarxistischer Ernst? Comicfigur Spongebob Schwammkopf repräsentiert den „gewalttätigen, rassistischen Kolonialismus“ — Mannikos Blog

Rechts: Holly M. Barker; links: ihre Trophäe(?) (Bildquelle)Die Anthropologie als die naturwissenschaftlich orientierte Abstammungslehre des Menschen war einst sicherlich genauso interessant wie die Ethnologie als deren geisteswissenschaftliches Pendant. Dann aber zog der Marxismus in die Universitäten ein und krempelte die beiden Fächer wie noch so einige weitere um auf grenzdebil dumm. Wo vorher die Neugierde…

via Satire oder kulturmarxistischer Ernst? Comicfigur Spongebob Schwammkopf repräsentiert den „gewalttätigen, rassistischen Kolonialismus“ — Mannikos Blog

Informationen zum Täter von Halle — Danisch.de

Endlich kommt wenigstens so ein anfängliches Licht in die Sache. Ursachenforschung. Ich finde das ja grotesk, wie all die „Faktenchecker”-Medien Hintergründe und Motive der Tat schon abschließend verkündeten, bevor noch irgendetwas bekannt war. Gewehr, Juden, Internet – alles klar, los geht’s mit den Schuldfeststellungen und Konsequenzen. Hurra, es war kein Islamist, 2:0 gegen die Gegenseite.…

via Informationen zum Täter von Halle — Danisch.de

14. Oktober 2019 — Acta diurna – Michael Klonovsky – Schriftsteller und Journalist.

“Im Nachmittagsmagazin von ARD, ZDF, SpiegelTV und Phoenix machten sich die Reporter auf zu eine Straßenumfrage, um zufällig passierenden Passanten die Frage zu stellen: ‘Was würden Sie gern der Bund …

via 14. Oktober 2019 — Acta diurna – Michael Klonovsky – Schriftsteller und Journalist.

Polen: Die etwas andere “Diktatur”

Der Waidler

Driftet jetzt Polen endgültig in die Diktatur? heißt es heute in einem Link auf web.de anlässlich der heutigen Parlamentswahlen. Für den Leser entsteht das Gefühl, dass Polen schon eine Diktatur ist, die nach diesen Wahlen vollendet wird. Liest man den Bericht (mit dann entschärfter Überschrift), dann bedeutet es wie bei allen deutschen Linksmedien schon eine Diktatur, wenn nicht jeder eine Regenbodenfahne trägt, Klimawandel nicht als die größte Bedrohung sieht und die Interessen des eigenen Landes in den Vordergrund stellt und sich nicht in der EU aufgelöst werden will. Stärkste Partei wird die konservative PIS werden und es sind sogar noch deutliche Zuwächse zu erwarten. Was für eine Volkspartei in den pro-europäischen Ländern inzwischen eine Ausnahme ist, vor allem, weil im Polen die stärkste Oppositionspartei so viele Stimmen hat wie bei uns die CDU in den Umfragen. Es ist schon auffällig, dass deutsche Politiker und Medien immer eine Diktatur heraufziehen sehen…

View original post 1,196 more words

Sugar Daddy 7: Gewöhnungseffekt

mgtow klartext

Heute war unser letzter Tag auf Kreta. Genau genommen, hüpften wir nur noch einmal ins Meer und frühstückten spät. Dann mußten wir uns auf den Weg zum Flughafen machen.

Ich verreise nie mehr als eine Woche. Das liegt daran, dass nach einer Woche für mich ein Gewöhnungseffekt eintritt. Das Besondere, Sonne, Strand, Meer, Palmen (nicht in Griechenland), das Verwöhnen lassen im Hotel (Essen, Zimmerservice etc.) wird gewöhnlich. Am Ende überwiegt die Freude über die Heimkehr, die Rückkehr in die gewohnten, eigenen vier Wände.

Und so ist es auch mit “Pam”. Die Woche mit ihr war schlicht und einfach der Wahnsinn. Auch jemanden mehr oder weniger 24h rund um die Uhr um sich zu haben, war für einen Lone Wolf wie mich doch unproblematisch.  Jedenfalls hatte ich in einer Woche so viel Sex wie sonst normalerweise in 2-3 Monaten. Aber auch hier setzt ein Gewöhnungseffekt ein. Wer jeden Tag Kaviar isst…

View original post 476 more words

Renners ReVision: Zweierlei Maß

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner *)

Wenige Tage nach der entsetzlichen Bluttat von Halle wird eines sehr deutlich: Unser Land ist schwer erkrankt. Es leidet an einer permanenten ideologisch fundierten und vorteilsheischenden Beschallung einer selbsternannten Pseudo-Elite des polit-medialen Komplexes. Diese Schein-Elite will und kann sich offenkundig für wirklich gar nichts mehr schämen.

Es hat nicht einmal einen Tag gedauert, bis der bestialische und irrsinnige Anschlag von Halle ganz unverblümt in einen direkten Zusammenhang mit der im demokratischen Wettbewerb stehenden „Alternative für Deutschland“ gebracht wurde. Hier tritt regelrecht eine psychologische „Kriegsführung“ zu Tage, die die Spaltung der Gesellschaft nicht etwa „nur“ in Kauf nimmt, sondern bewusst, massiv und geplant vorantreiben will.

Die Perfidie (Niedertracht) und die Infamie (Ehrlosigkeit) – beides Geschwisterkinder im Bösen – mit der dieser „Krieg“ geführt wird, lässt unserer „entwickelten und stabilen Demokratie“ den Atem stocken. Und tritt noch die Rigorosität (Unerbittlichkeit) – ein weiteres Geschwisterkind…

View original post 820 more words

Katzenbabies, Kinder und andere Haustiere — Dushan Wegner

12-Jähriger wird von 5 Männern ausgeraubt, 12-Jährige berichtet, missbraucht worden zu sein, u.s.w. – kein Aufschrei, nirgends. Die eigenen Kinder werden von den Guten behütet (hoffentlich), die Kinder der Schwächeren gehen denen am Öko-Popo vorbei.

via Katzenbabies, Kinder und andere Haustiere — Dushan Wegner